nsaio6 – neuer Schmuck aus Idar-Oberstein

Das Trierer Stadtmuseum Simeonstift zeigt in einer umfangreichen Ausstellung ausgewählte Arbeiten von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Edelstein und Schmuck in Idar-Oberstein.

Die 1986 gegründete Fachrichtung Edelstein und Schmuck ist Teil des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Trier und hat ein weltweit einmaliges Studienangebot. Edelstein- und Schmuckgestaltung können hier auf Bachelor- und Masterniveau studiert werden.

Die Ausstellung teilt sich in zwei thematische Bereiche. Im Projekt reMake sind zeitgenössische (Schmuck)Reaktionen auf im Museum ausgestellte Exponate der Trierer Stadtgeschichte zu sehen. Auf Basis dieser Exponate entwickelten Studierende der Fachrichtung Edelstein und Schmuck eigene Arbeiten. Die im Projekt reMake entstandenen Stücke sind für die Dauer der Ausstellung in die ständige Sammlung des Museums integriert.

In der Ausstellung nsaio6 sind Arbeiten aus dem Zeitraum 2006-2016 zu sehen. Sie umfasst sowohl Teile aus Abschlusskollektionen als auch Semesterarbeiten. Die Bandbreite der gezeigten Stücke reicht von ersten Materialuntersuchungen über moderne Facettenschliffe, extravagantem Schmuck, oft auch in unerwarteten Materialien, bis hin zu Videos zum Thema Schmücken. Die Auswahl wird durch Fotografien, Zeichnungen und freikünstlerischen Objekten ergänzt.
Schmuck wird an der Fachrichtung in Idar-Oberstein nicht nur als rein ‚schmückendes Element’ verstanden, das einzig zur Verschönerung der Trägerinnen und Träger beiträgt, sondern als Statement zu Inhalten. Als tragbare Skulpturen könnte man viele der Objekte aus Edelstein, Kunststoff und Edelmetallen verstehen. In ihnen sind formaler Ausdruck wie auch die grundlegenden Aspekte von Skulptur verwirklicht. Die Schönheit eines Edelsteins in einem Werk mit eigener Aussage zu verbinden, ist eine Herausforderung, die hier vielen Stücken eigen ist. Das Material Edelstein wird sowohl in seiner Einzigartigkeit wie auch in seiner Bedeutung reflektiert. Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Edelstein und Schmuck in Idar-Oberstein begeben sich auf die Suche nach ihrem Platz und ihrer Rolle als Schmuckschaffende in der heutigen Gesellschaft.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation bei arnoldsche ART PUBLISHERS.