Wechsel im Kanzleramt der Hochschule Trier

Nach sechzehn Jahren ist Detlef Jahn 2015 als Kanzler der Hochschule Trier verabschiedet worden.

2017_01_19_Kanzlerin_Claudia_Hornig

Die Nachfolge tritt Frau Claudia Hornig an, die bereits seit 1993 an der Fachhochschule Rheinland-Pfalz, später Fachhochschule Trier tätig ist. Ab 1997 war sie Verwaltungskoordinatorin am neu gegründeten Standort der Hochschule, Umwelt-Campus Birkenfeld. Ab 2009 fungierte Frau Hornig als Stellvertreterin des Kanzlers für den Standort Birkenfeld.

Die 51jährige Diplomverwaltungswirtin ist verheiratet und hat einen fünfzehnjährigen Sohn.

Das Präsidium (Präsident Prof. Dr. Nobert Kuhn, Vizepräsidentin Prof. Dr. Gisela Sparmann, Vizepräsident Prof. Dr. Andreas Künkler) und die Kanzlerin verkörpern gemeinsam die Hochschulleitung. Die Kanzlerin erledigt ihre Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten nach den Richtlinien und im Auftrag des Präsidenten. Sie leitet die Hochschulverwaltung und ist Beauftragte für den Haushalt der Hochschule. Sie kann in beratender Funktion an den Sitzungen aller Hochschulgremien teilnehmen.

Frau Claudia Hornig beschreibt ihr neues Aufgabengebiet wie folgt: „Ich stehe für eine transparente und dienstleistungsorientierte Verwaltung. Wert lege ich auf ein gutes Arbeitsklima und auf Wertschätzung gegenüber meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sehr wichtig ist mir auch die gute und enge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen und zwischen den einzelnen Standorten.“

Tag der Berufs- und Studienorientierung

Wie bereits in den vergangenen Jahren veranstaltet der Umwelt-Campus Birkenfeld, zusammen mit den Landkreisen Birkenfeld und St. Wendel

am Freitag, dem 17. Februar 2017 von 09:00 – 16:00 Uhr,

einen Tag der Berufs- und Studienorientierung.

Eine frühzeitige Orientierung zur Berufs- und Studienwahl gewinnt für Schülerinnen und Schüler immer größere Bedeutung. Jugendliche beschäftigen sich z. B. intensiv mit den Fragen „Was mache ich nach der Schule?“, „Was erwartet mich bei einer Ausbildung oder bei einem Studium?“, „Wie kann ich die Praxis kennenlernen?“.

Im Rahmen der Kampagne „Zukunft läuft“ bieten wir ein Modul zur Berufs- und Studienorientierung, welches ab Klassenstufe 8 bis hin zur Oberstufe geeignet ist.

IMG_9667

Schüler und auch andere Interessierte haben die Möglichkeit sich über ein Hochschulstudium sowie den entsprechenden Voraussetzungen zu informieren und können sich darüber hinaus auch über die Perspektiven eines dualen Studiums erkundigen. Zudem können alle Fragen rund um eine Ausbildung oder dem weiteren Schulweg direkt an Unternehmen im Rahmen der Ausbildungsmesse „Schule trifft Wirtschaft“ und an weiterführende Schulen der Sekundarstufe II im Rahmen einer Bildungsmesse gestellt werden.

Am Nachmittag kann eine Berufsberatung und ein Bewerbungsmappencheck durch die Arbeitsagentur wahrgenommen werden. Überdies besteht die Möglichkeit der Teilnahme an individuellen Beratungsterminen mit ausstellenden Unternehmen. Bewerbungen können hierbei auf direktem Wege abgegeben werden.

Für Gruppen besteht die Möglichkeit individuelle Workshops und Vorträge, z. B. speziell zugeschnitten auf Leistungskurse, zu organisieren. Bitte setzen Sie sich hierzu mit uns in Verbindung.
Für eine Freistellung für einzelne Schüler erstellen wir
(nach Vorlage eines Ausweispapieres) auch Teilnahmebescheinigungen.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kerstin Schaubt gerne zur Verfügung. Sie erreichen sie unter  (0 67 82) 17 18 63 oder per Mail unter k.schaubt@umwelt-campus.de.