Erster Stimmworkshop an der Hochschule Trier erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen der hochschuldidaktischen Qualifizierung der Lehrenden wurde in diesem Semester erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Logopädie ein Stimmtraining für Lehrende der Hochschule Trier angeboten. Durchgeführt wurde dieses von den Logopädiestudentinnen Frau Jana Krütten, Johanna Altmann und Sophia Geyermann aus dem 3. Fachsemester unter Begleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiterin im Studiengang Frau Jenny Griffel und Anneke Wolf von der Hochschuldidaktik. In einer Gruppe von 12 Teilnehmenden wurden neben theoretischen Grundlagen vor allem praktische Übungen erarbeitet, die den gesunden Stimmeinsatz im Arbeitsalltag unterstützen.

Den Teilnehmenden wurden dabei viele neue Informationen vermittelt: Wie läuft die Stimmproduktion eigentlich ab? Was beeinflusst unsere Stimme positiv oder negativ? So manche Gewohnheit wurde schnell als wenig zuträglich für die eigene Stimmgesundheit erkannt. In praktischen Übungen wurde dann die eigene Wahrnehmung des Körpers und Stimmklangs geschult. Auch die Kontrolle und Pflege der Stimme war Inhalt des Seminars. Die Teilnehmenden haben erfahren, was Stimmhygiene heißt und wie Haltung und Artikulation einen Einfluss auf den Stimmklang nehmen können. Dabei wurde deutlich: Eine gute Stimme erfordert Ausdauer und regelmäßiges Training.

Dieser erste Workshop bestätigt den Bedarf an Stimmschulung und soll damit Ausgangspunkt bilden für ein zukünftiges Angebot an der Hochschule.

Text: Jenny Griffel/Anneke Wolf
Bilder: Silvia Gessinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.