Pia Groh & Helen Habtay bei Talente 2018

108 Bewerber aus 10 Disziplinen in Design und Technologie wurden für die Talente Schau 2018 in München ausgewählt, darunter 2 Alumni vom Campus Idar-Oberstein.

Pia Groh, Kette, N 6, 2017, Achat, Silber, 13 x 2,5 x 18 cm

Helen Habtay, Kette, Map & Territority No. 8, Leder, Tigerauge, Schnur, Gummi, 46 x 7,5 x 3 cm

Talente ist ein Wettbewerb für Newcomer in Gestaltung und Technik. Er findet jährlich als Sonderschau der Internationalen Handwerksmesse München auf dem neuen Münchner Messegelände statt. Die Sonderschau soll jungen Menschen die Möglichkeit geben, neue innovative Ideen vor einem öffentlichen Publikum zu präsentieren.

In diesem Jahr ist der Campus für Edelstein und Schmuck in Idar-Oberstein mit zwei Absolventinnen vertreten:

Pia Groh (B.F.A. 2017) legt ihrer Arbeit das Thema Kreis zugrunde. Sie legt ihren Fokus auf rotierende und sich wiederholende Bewegungen und schafft somit einen fast meditativen Arbeitsprozess. Die Kombination aus geschwärztem Silber mit hellen Steinelementen aus Achat und Bergkristall verleiht ihrem Schmuck eine bestechende Leichtigkeit.

Helen Habtay (M.F.A. 2017) spielt mit dem Thema Körperlichkeit. Aus ihrer stetigen Neugier auf die Beziehung zwischen Schmuck und Körper resultieren ihre geometrisch geformten Stücke, die sich auf verblüffende Art und Weise dem Körper des Trägers anpassen. Ihr Fokus liegt auf dem Material Leder in Kombination mit handgeschliffenem Stein.

Ausgewählte Stücke sind vom 7. März bis zum 13. März 2018 auf der Internationalen Handwerksmesse, Sonderschau Schmuck & Talente, ausgestellt.

Von: Carolin Denter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.